Aktuelles zum „Ende der Geschichte“ (?):
Jens Bisky |2| |2|
Norbert Bolz |2| |2| |2| |2| |2| |2| |2|
Alexander Demandt |2| |2| |2| |2|
Guillaume Faye |2| |2| |2| |2|
Francis Fukuyama |2| |2|
Peter R. Hubert |2| |2| |2|
Samuel P. Huntington |2| |2| |2| |2|
Johann F. Lehmann |2| |2|
Niklas Luhmann |2|
Ernst Nolte |2| |2| |2| |2| |2| |2| |2| |2| |2| |2| |2|
Peter Scholl-Latour |2| |2| |2|
Peter Sloterdijk |2| |2| |2| |2| |2| |2| |2| |2| |2|
Peter Töpfer |2| |2| |2|
Hans-Ulrich Wehler |2| |2| |2|
Karlheinz Weißmann |2| |2|
Die Autoren beziehen sich natürlich auf G. W. F. Hegel und F. Nietzsche, auf die sich schon viele andere Autoren bezogen haben - so z.B.: M. Weber, O. Spengler, M. Heidegger, E. Jünger, A. Gehlen.
Ich bezweifle nicht so sehr, daß die Geschichte enden wird, sondern viel mehr, daß sie schon 1807 oder 1989 zu Ende gegangen sein soll, wie Voreilige sagen. Ich sage: Die Geschichte wird gar nicht oder frühestens im 22. Jh. enden. Und letzteres kann auf 6 verschiedene Weisen geschehen (**): auf 4 verschiedene Weisen als ein bloß zeitlich begrenztes Ende der Geschichte und auf 2 verschiedene Weisen als ein endgültiges Ende der Geschichte. **  **  **  **  **  **  **  **  **
Gleichgewicht

Auch Bevölkerungen unterliegen Wirkungen (Kräften), die jeweilige Lagen verändern. So bewirkt beispielsweise eine starke Individualisierung einen Bevölkerungsrückgang.

Jetzt, in diesem Moment, leben
auf unserem Planeten Erde.