Der „Kopf“ von „Jethro Tull“ stand auf der Bühne nicht selten nur auf einem Bein:
1) Ian Anderson
2) Glenn Cornick
3) Clive Bunker
4) Martin Barre
Periode
weiter
zurück