w w w . H u b e r t - B r u n e . d e
Gästebuch
Inhalt
 © 2001 (zuletzt aktualisiert: 2010)

 

 

 

 

  I m p r e s s u m


Autor und Verfasser Realisation:

Text (© Hubert Brune) V. i. S. d. P. (n. § 5 TMG):

  Hubert Brune

Haftungsausschluß / Disclaimer Haftungsausschluß:
Disclaimer   Haftungsausschluß / Disclaimer
Nachdruckrecht (Kopierrecht, Copyright)

Nachdruckrecht (Kopierrecht, Copyright).

Das Recht für meine Ideen vergebe ich unter bestimmten Bedingungen an die Nachrduckenden bzw. Kopierenden auf vierfache Weise:
1.) Privatpersonen.
 Privatpersonen dürfen diese Texte kostenlos wiedergeben, falls sie mit Quellenangabe und - im Internet - mit einem Verweis („Link“) auf die Originalseite oder auf die Internetadresse meines Internetangbots versehen sind.
2.)Publizisten.
 Zeitungen, Zeitschriften und Verlage, die ihre Publikationen mit meinen Ideen aufwerten wollen und folglich damit Geld verdienen, müssen sich vorher mit mir in Verbindung setzen und eine angemessene Vergütung aushandeln. Die Vergütung richtet sich nach der Auflagenzahl der Zeitung.
3.)Politiker.
 Politiker dürfen sich für ihre Reden aus meiner Ideen zwar grundsätzlich bedienen, doch wenn deren Parteien im Bundestag vertreten sind, müssen sie mir ein Honorar als Redenschreiber entrichten - über eine Festanstellung als Redenschreiber läßt sich ebenfalls reden.
4.)Unternehmen.
 Mit den von mir veranschlagten Kosten biete ich Unternehmen einen Anhaltspunkt für ihre Kalkulation, wobei ich die Unternehmensgröße niemals teilweise, sondern immer nur nach dem gesamten Unternehmen ge- und berechne. Ein Zwei-Mann-Büro, das als unabhängige Firma z.B. zu einer Weltfirma mit zwei Millionen Mitarbeitern gehört, unterliegt damit dem für diese Weltfirma gültigen Tarif, also dem eines Großunternehmens. Die Übernahme einer Idee ist in jedem Fall anzuzeigen, und die Einstufung erfolgt durch meine Bestätigung. Bei Verstoß gegen diese Regelung ist der Tarif für Großunternehmen zu entrichten.
Diese Regelungen gelten für Nachdrucke und Auszüge in jeder Form. Daß der Text im unveränderten Original verwendet werden muß, gehört dabei zu den Selbstverständlichkeiten. Im Gegensatz zum Kommentieren ist das Manipulieren meiner Texte nicht in Ordnung. In anständigeren Zeiten hätte es solcher Regelungen nicht bedurft, weil allein schon die guten Sitten dafür sorgten, jeden Ideengeber entsprechend zu würdigen. Anstand und Rechtschaffenheit sind jedoch heute leider zu Fremdwörtern geworden, und weil ich im nachhinein nicht (wieder einmal) der Betrogene sein möchte, treffe ich diese Regelungen lieber jetzt. Meine Internetseiten werden kostenlos angeboten, weil sie der Unterhaltung und der Information der Leser dienen soll. Sie sind als reine, kostenlose Dienstleistung zu verstehen. Dann (und nur dann!) jedoch, wenn jemand aus meinen Internetseiten und Profit erzielt oder erzielen wird, erwarte ich eine Unterlassung oder eine angemessene Beteiligung.

 

Hubert Brune

WWW.HUBERT-BRUNE.DE Heimseite